Hautkrebs, Herzinfarkt und Parkinson – So hilft KI im Bereich Gesundheit

Künstliche Intelligenz ist jetzt schon eine Bereicherung für den Bereich Healthcare und wird in Zukunft unabdingbar 

Künstliche Intelligenz beschreibt eine Reihe von Technologien, die Ärzten hilft, Diagnosen und Therapien immer besser und personalisierter zu stellen und ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen im Gesundheitswesen.

Die Forschung im Gesundheitswesen profitiert ebenso von KI-Algorithmen: Erst kürzlich wurde berichtet, dass der Forschung – dank KI – ein Durchbruch in der Entschlüsselung der Proteinfaltung gelungen ist.

aber

Wenn wir eine Maschine mit genügend Bildern von schwarzem Hautkrebs und harmlosen Muttermalen füttern, “lernt” die Maschine den schwarzen Hautkrebs zu erkennen. KI kann die Bilder schneller und präziser als ein Arzt analysieren und dadurch die Medizin deutlich besser machen. Durch die gesammelten Daten kann die Medizin genau die individuellen Belange der Patienten berücksichtigen und personalisierte Therapien vorschlagen: Die Allgemeinmedizin wird so zur personalisierten Medizin.

Wenn wir eine Maschine mit Stimmen füttern und diese Stimmen mit “unauffällig” und “auffällig” klassifizieren, “lernt” die Maschine, diese zu unterscheiden. So entsteht eine App, die mittels künstlicher Intelligenz Parkinson diagnostizieren kann. Der Patient erhält seine Diagnose sehr früh, da KI bereits minimale Veränderungen in der Stimme wahrnimmt.

Schon jetzt ist es klar, dass KI die Medizin, wie wir sie heute verstehen, revolutionieren wird. Bereits jetzt haben viele Unternehmen die Chance erkannt, neue Geschäftsmodelle im HealthCare-Bereich zu entwickeln. Die Rollen der Teilnehmer am Gesundheitssystem werden sich durch diese digitale Revolution verändern. Neue Lösungen sind notwendig, um echte Innovation voranzutreiben.

Die wichtigste Unterscheidung zwischen einem KI-System und einem klassischen System liegt in der Steuerung: KI-Systeme werden mit Daten (häufig Big Data genannt) gesteuert. Es gibt keine Programmierer mehr, die Anweisungen schreiben, die ein System dann ausführt.

Deshalb bringt diese Technologie neue Herausforderungen mit sich:

  • Datensicherheit – es geht um die Gesundheit der Menschen, die gespeicherten Daten müssen geschützt werden. Ärzte und Wissenschaftler dürfen die Daten für neue Behandlungen oder neue Therapien nutzen. Wir müssen dies sicherstellen.
  • Validierung der Systeme – bei KI Lösungen “lernt” die Maschine selbständig. Das System produziert Ergebnisse, die nicht einfach nachvollziehbar sind. Das ist eine wahre Herausforderung für die aktuellen Regularien im medizinischen Umfeld.
  • Blinde Flecken – die künstliche Intelligenz lernt aus den Daten, auf die sie zugreifen kann. Wenn die Daten nicht alle Aspekte der Patienten oder der Krankheiten beleuchten, ziehen die Ärzte und die Wissenschaftler falsche Schlüsse.

 

Wir bei LorenzCare machen uns stark für die Vielfalt der Daten. Wir tragen dazu bei, dass die medizinischen Daten geschlechtsspezifisch gespeichert werden und dass die Algorithmen diese Unterschiede berücksichtigen.

Wusstest Du, dass manche Medikamente bei Frauen gar nicht wirken oder toxisch sind?

Wusstest Du, dass für manche Erkrankungen Daten komplett fehlen?

In der Medizin hat sich über die Jahrhunderte eine Norm etabliert: Die des weißen Mannes.

Unsere Vision ist ein Gesundheitssystem, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Wir sehen KI als eine Schlüsseltechnologie, um die Effizienz im Gesundheitssystem zu verbessern. Dank Deep Learning, Big Data und Datenanalyse bekommt der Arzt hervorragende Unterstützung in allen Themen, die mechanisch und ermüdend sind.

Auf der anderen Seite emanzipieren sich die Patienten immer mehr:

  • Neue „medical devices“ mit KI-Anwendungen liefern neue Erkenntnisse und Empfehlungen.
  • Ärzte sind nicht mehr die alleinigen Wissensträger, der Patient ist heute sehr gut informiert und sucht im Arzt den Gesundheitslotsen: Er soll ihm helfen, sich in den Themen rund um die Gesundheit zu orientieren.
  • Patienten haben einen guten Zugang zu Technologien und eine hohe Akzeptanz von digitalen Lösungen.

 

Der Wirtschaftskontext ändert sich ebenso:

  • Technologiegiganten erobern den Markt mit innovativen Lösungen, die die traditionelle Gesundheitswirtschaft infrage stellen.
  • Die Konsumenten sorgen für eine erhöhte Nachfrage nach Services im E-Health-Bereich.
  • Viele Start-ups kommen mit intelligenten Anwendungen auf den Markt, die alte Geschäftsmodelle infrage stellen.
  • Das Bundesministerium für Gesundheit hat die Möglichkeit geschaffen, Apps auf Rezept zu verschreiben und öffnet so einen neuen interessanten Marktzugang in die Gesundheitswirtschaft. 

 

Unser Angebot für Dich:

  • Problem von der Kundenseite verstehen und definieren in drei Tagen
  • Dein Prototyp in drei Wochen
  • Dein MVP in drei Monaten

das alles mit unseren agilen Methoden und mit unseren Experten für einen ganzheitlichen Ansatz.

LorenzCare Antonella Lorenz

Antonella Lorenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lust, dich auszutauschen?

Ich bin gut darin, die richtigen Menschen für die richtigen Projekte zusammenzubringen. Zu meiner Health Hour an jedem zweiten Freitag kommen Gesundheitspioniere, Kreative, Pharmaexperten, Wissenschaftler und mehr. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen, um das Leben von Menschen besser zu machen.

Sei gerne dabei, immer 14-tägig am Freitag, auf Zoom. Schreib mir kurz eine Mail, dann schicke ich dir die Zugangsdaten.

de_DEGerman

Anmeldung zu den Verlosungen

Wir verlosen zwei tolle Hauptgewinne im Advent. Melde dich hier an, um an beiden Verlosungen teilzunehmen.
Ich möchte über Produkte und Dienstleistungen der LorenzCare informiert werden. Die E-Mail-Adresse wird zu Marketingzwecken erhoben, verarbeitet und genutzt. Im Anschluss an die Registrierung erhalten Sie eine E-Mail an die angegebene Adresse mit einem Bestätigungslink – bitte klicken Sie diesen, um Ihre Registrierung zu bestätigen. Dieses Verfahren schützt vor Tippfehlern und Missbrauch. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch E-Mail an info@lorenzcare.de widerrufen werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.